07.01.2017

Wie wähle ich mein Anwendungsfach?

Um zu erleben, welche Rolle mathematische Methoden in anderen Wissenschaften spielen, belegt man neben Mathematikveranstaltungen im FB3 Vorlesungen (mit Übungen), Praktika und Seminare aus einem anderen Fach – dem Anwendungsfach, das man sich aus einer ganzen Palette (siehe Prüfungsordnung) auswählen kann. In den Prüfungsordnungen (siehe dort Anhang 3) ist definiert, welche Veranstaltungen dann jeweils zu absolvieren sind.

Wenn man sich zu Studienbeginn noch nicht sicher ist, kann man sich zur Orientierung verschiedene Anwendungsfächer anschauen (einfach zu einigen Lehrveranstaltungen hingehen), bis sich im Laufe der ersten Wochen das Anwendungsfach herauskristallisiert. Die endgültige Festlegung erfolgt schließlich mit der Anmeldung zu einer ersten Prüfung zu einer Anwendungsfach-Veranstaltung.

Im Mathe-Vollfach-Studiengang kann man entweder im 1. Semester mit dem Anwendungsfach beginnen und dann im 5. Semester „Praktische Informatik“ (als Teil der General Studies) belegen, oder man startet im 1. Semester mit Praktische Informatik und absolviert das Anwendungsfach ab dem 3. Semester. Letzteres ist auch die beste Variante für Technomathematiker.

Kategorien: Allgemein, FAQ